Grayscale’s Bitcoin, Ether e outros ativos sob gestão de US$ 25 bilhões ATH

Os ativos totais sob gestão (AUM) da Grayscale Investments valem agora US$ 25 bilhões em criptografia, de acordo com o último anúncio da empresa em 13 de janeiro:

01/12/21 ATUALIZAÇÃO: Ativos líquidos sob gestão, participações por ação e preço de mercado por ação para nossos produtos de investimento.

Total AUM: US$ 25,0 bilhões

Grayscale deixou temporariamente de aceitar clientes por seis fundos

Em 21 de dezembro de 2020, Grayscale deixou temporariamente de aceitar clientes por seis fundos, incluindo fundos fiduciários Ethereum e Bitcoin. Entretanto, as recentes menções Tweet indicam que a firma retomou a oferta do produto criptográfico acima mencionado para novos investidores.

O AUM da Grayscale Investments só tem aumentado no passado. Em 30 de dezembro de 2020, o AUM da empresa valia US$ 19 bilhões em criptografia, de acordo com o fundador Barry Silbert. Em 29 de dezembro de 2020, o AUM da empresa triplicou a partir de 1 de novembro de 2020, quando tinha 7,6 bilhões de dólares em ativos sob gestão.

Na época, a Grayscale também teve um crescimento significativo em apenas duas semanas. Em 15 de dezembro de 2020, Silbert revelou que o AUM da Grayscale era de $13,0 bilhões de dólares.

Entretanto, a Grayscale foi criticada pelo CEO da Euro Pacific Capital, Peter Schiff, que acusou o gerente de ativos de „bombear“ Bitcoin para os investidores através de seus comerciais pagos na CNBC. Ele até alegou que a Grayscale estava alimentando „a bolha de Bitcoin“.

Que detém 16.651 BTC e a Square – cerca de 4.709 BTC

Entretanto, Ki Young Ju de CryptoQuant referiu-se à então ATH da empresa de 19 bilhões de dólares e descobriu que 16% da Bitcoin realizada cap de mercado é de propriedade de investidores institucionais. De fato, houve várias entidades corporativas que investiram no popular criptograma. A MicroStrategy, uma empresa de capital aberto, revelou mais de US$ 1 bilhão em compras totais de bitcoin feitas em 2020.

De fato, com relação às empresas públicas que detêm Bitcoin, dados da Bitcointreausuries sugerem que mais de 800.000 Bitcoin ou 4% do total da oferta circulante é detida por empresas públicas como a Galaxy Digital, que detém 16.651 BTC e a Square – cerca de 4.709 BTC.

Recentemente, o presidente da Ruffer Investment, sediada no Reino Unido, fundamentou a alocação de 2,5% de seu fundo multi-estratégias para a Bitcoin. Segundo o Presidente Jonathan Ruffer, o ativo digital é uma loja de valor emergente.

Ist Mark Cubans Haltung zu Bitcoin schwankend?

Mark Cuban’s Basketballteam Dallas Mavericks, wird nun Bitcoin-Zahlungen akzeptieren.

Cuban legt sich nicht fest

Schwankt in seiner Meinung

Der beliebte amerikanische Investor und Unternehmer Mark Cuban ist einer der prominentesten Kritiker von Bitcoin. Er hat vor kurzem erklärt, dass BTC ein Wertaufbewahrungsmittel sein kann, immerhin offenbart er ein wenig Schwankung in seiner strengen Haltung gegen die Einführung der Top-Krypto-Währung.
Der Tech-Milliardär machte diese Aussage in einem Twitter-Gespräch mit dem Bitcoin-Maximalisten Preston Pysh.

Preston Pysh
@PrestonPysh
Ich kann den Missbrauch dieser Terminologie nicht mehr ertragen.

Inflation….Deflation….

Hier ist mein Standpunkt.

Die Zentralbanken „blähen“ die Fiat-Geldbasis aggressiv auf. Seit 2008 hat die US-Notenbank ihre Bilanz von 0,8T auf 7,1T erweitert.

Micky
@mickytorro
– 5. Juni 2020
Antworten auf @mcuban und 11 andere
Ganz ehrlich? Niemand weiß es bisher. Hätten Sie Uber zu Beginn des Internets vorhersehen können? Vielleicht hätten Sie es vorhersehen können, aber das ist nicht die Norm. Warum kann Bitcoin nicht eine Wertschicht über unserer Welt sein? Werte fließen so leicht wie Bits und Bytes heute. Sie eröffnet die nächste Ebene.

Mark Cuban
@mcuban
Es kann ein Wertaufbewahrungsmittel sein. Aber das Gespräch begann mit den Herausforderungen des gegenwärtigen Federal-Reserve-Systems. Er hat mit dem System nicht Unrecht. Aber er irrt sich in Bezug auf die Fungibilität der btc und ihre Fähigkeit, die Gesellschaft als Ersatz für das gegenwärtige System zu beeinflussen.

Ein Kubaner, der den digitalen Bestand mehrmals angegriffen hat, nahm den Krypto erneut ins Visier und behauptete, er habe „keinen inneren Wert“. Er hatte zuvor erwähnt, dass er „lieber Bananen als Bitcoin“ haben würde.

Zusätzlich deutete der amerikanische Milliardär an, dass er Bitcoin Revolution  unterstützen würde, wenn es einfacher zu benutzen wäre. Und wenn es ausgegeben werden könnte, ohne es in Fiat-Währung „umrechnen“ zu müssen. Zuvor brandmarkte er es als zu schwer zu verstehen.

Dallas Mavericks akzeptiert Bitcoin

Während der Kubaner weiterhin die Einführung von Bitcoin kritisiert, ist es erwähnenswert, dass er zuvor in mehrere Kryptogeschäfte investiert hat. Unter anderem in eine digitale Token-E-Sportwetten-Plattform, einen Krypto-Risikokapitalfonds und mehrere andere.

Ganz oben auf der Liste steht die Tatsache, dass das kubanische Basketballteam Dallas Mavericks, Mark Cuban, Bitcoin nun als Zahlungsmittel für Spieltickets und Waren akzeptieren wird. Die Dallas Mavericks der NBA werden über BitPay alle BTC-Zahlungen über die Website des Teams abwickeln.

Dallas ist auch das zweite NBA-Team, das Bitcoin akzeptiert. Die Sacramento Kings sind das erste Team, das Bitcoin 2014 annimmt. Sie nutzen auch das Gateway von BitPay.

Bemerkenswert ist, dass BitPay der weltweit größte Blockchain-Zahlungsabwickler der Kryptowährung ist. Allein im Jahr 2018 verarbeitete BitPay im zweiten Jahr in Folge über 1 Milliarde Dollar an Zahlungen.

Weicher Punkt für Blockchain

Während der Gouverneur der NBA, Dallas Mavericks, behauptet, dass Bitcoin keine Chance hat, eine globale Reservewährung zu werden, könnte dies den US-Dollar herausfordern. Er hat seine Unterstützung für die Blockkettentechnologie zum Ausdruck gebracht.

„Ich kann ein großartiges Argument für die Blockchain-Technologie vorbringen. Es gibt viele Anwendungen, und sie werden genutzt werden. Aber Sie brauchen keine öffentliche Bitcoin. Sie können Blockchain selbst erstellen, ohne alle verfügbaren Kryptowährungen zu verwenden“, sagte der Kubaner.

Bemerkenswert ist, dass die Nützlichkeit von Bitcoin kürzlich durch die jüngste Erklärung von Goldman Sachs unter Beschuss geraten ist, in der die führende digitale Währung als legitime Anlageklasse abgetan wurde.

Der Kubaner ist nicht der einzige Milliardär mit einer starken Abneigung gegen Kryptowährungen. Warren und Donald Trump sind auch beliebte Anti-Krypto-Währungen. Mark Cuban ist jedoch ein Kritiker der Entscheidung von Facebook, eine Krypto-Währung zu schaffen, die mit Bitcoin konkurriert. Er behauptet, dass eine globale Währung wie das zuvor von Facebook geplante Projekt Libra „gefährlich“ sein könnte.